Rosendorf - Peter und Paul Kirche

Die Kirche stammt aus den Jahren 1711–1712. Es handelt sich um eine barocke einschiffige Kirche mit nach Norden gerichtetem Presbyterium, mit länglichen Sakristeien an den Seiten und mit einer Kapelle an der östlichen Seite. An den Stirnseiten befinden sich Statuen der Heiligen Peter und Paul. Ein Unglück war es, als 1988 die Kirche bis auf die Mauern abbrannte. In den Jahren 1996–2000 wurde die Kirche renoviert. Heute ist die Kirche gänzlich rekonstruiert und 2000 ist sie durch den Leitmeritzer Bischof ThDr. Josef Koukel wieder eingeweiht worden. Das Gegenwärtige Interieur ist aus verschiedenen vefallenden Kirchen der Umgebung zusammengetragen worden, z.B. die barocke Altar-Gruppe aus der Kirche in Bubnice bei Mimoň, die barocke Orgel und das sandsteinerne Taufbecken aus der Kirche in Záhořan bei Leitmeritz. Die Barocken Statuen im Kirchenschiff stammen aus dem unweiten Markvartic.