Krásná Lípa (Schönlinde) – Kirche der hl. Maria Magdalena

Die barocke, einschiffige Kirche der heiligen Maria Magdalena aus den Jahren 1754–1758 wurde an der Stelle errichtet wo ursprünglich eine einfache kleine Kirche stand. Jetzt ist die Kirche die Stadtdominante. Das Interieur der Kirche stammt aus dem 18. - 19. Jhd. und wird von dem Hauptaltar aus dem Jahre 1808 von D.J. Kindermann, der Rokokokanzel aus dem Jahre 1765 und dem Taufbecken mit Marmorstatue eines schlafenden Jungen aus dem Jahre 1820 von F. Pettrich gebildet. Den Zugangsweg vom Stadtplatz bildet eine Treppe aus dem Jahre 1818, die mit Statuen geschmückt ist. In der Nähe befindet sich der Kirchberg, wo sich früher eine Kapelle und ein Kreuzweg befanden.