Edmundsklamm (Stille Klamm)

Gehört zu den wertvollsten und interessantesten Teilen der Böhmischen Schweiz. Die Klamm trägt den Namen des Fürsten Edmund Clary-Aldringen. In der tief eingeschnittenen Kamnitzklamm kann man die sogenannte Umkehr der Vegetationsstufen infolge der klimatischen Inversion beobachten. Das bedeutet, dass infolge der angehäuften Kaltluft in einer Höhe von nur 150 m über dem Meeresspiegel submontane und montane Pflanzen wie Zweiblütiges Veilchen, Tannen-Bärlapp und Knotenfuß wachsen. Auf den Felsbändern der Sandsteinwände kommt der charakteristische Sumpfporst vor. Zu typischen Bewohnern der Klamm gehören auch Eisvogel, Wasseramsel, Gebirgsstelze, Schwarzstorch, Wasserfledermaus und der sehr seltene Fischotter. Von den Wirbellosen treten hier Arten auf, die charakteristisch für Berg- und Inversionsgebiete sind. Ein Abschnitt der Klamm ist nur mit Booten erreichbar. Die Bootsfahrt wurde 1890 eröffnet.

Kinderwagen ist möglich in Boot nehmen, Räder unmöglich.

 

3. April bis 4. Oktober
Mo - So: 9:00 - 18:00
5. Oktober bis 1. November
Mo - So: 9:00 - 17:00
EintrittPreis [CZK]
dospělí/Erwachsene/adults
80
děti/Kinder/Children 3 - 15
40
senioři/Senioren/Seniors
40
Invalidé/Behinderte/disabled
0
Psi/Hunde (nur mit Maulkorb)/Dogs (only with muzzle)
0

Adresse: 

Hřensko
Česká republika
50° 52' 17.472" N, 14° 15' 44.4852" E

Kategorie: 

  • Natur